pain productions

ENDSPIEL

ENDSPIEL

Hiltrud Kissels Inszenierung zeigt vier Personen unterschiedlichen Alters, die alle die "Arschkarte" gezogen haben. Sie bemühen sich krampfhaft das Leben erträglich zu machen, indem sie sich durch Witzeleien und gegenseitiges Runtermachen beschäftigen. Sie müssen in einer Welt überleben, in der es keinen Ausweg mehr gibt. Trotz aller Verzweiflung versuchen die Personen sich die Welt immer wieder schön zu reden und ihren alltäglichen Gewohnheiten nachzugehen.

Die Inszenierung will nicht nur ein Bildungspublikum ansprechen, sondern auch ein junges Publikum, welches viele der angesprochenen Probleme und Situationen nachvollziehen kann und sich in den Figuren wiedererkennt.

© Copyright 2013.